ClickCease WordPress vs. TYPO3 | CMS Vergleich | pechschwarz®
22. Juni 2022
Entwicklung, Webdesign, WordPress

WordPress vs. TYPO3 – welches CMS passt zu meinem Unternehmen?

Frau sitzt und denk über WordPress und Typo3 nach
1.

WordPress vs. TYPO3 - welches CMS passt zu meinem Unternehmen?

Eins steht fest: Deine Website soll das perfekte Aushängeschild sein und zudem Anfragen und Umsatz steigern. Doch es gilt einige Fragen zu klären, bevor Du mit dem Inhalt und dem Look einer neuen Website an den Start gehen kannst.

Welches Content-Management-System ist für Dich und Dein Unternehmen am sinnvollsten.

Die wohl zwei wichtigsten Systeme sind TYPO 3 und WordPress. Gerne helfen wir Dir in der Entscheidungsfindung, indem wir beide CMS genaustens untersuchen, und  Vor- und Nachteile abbilden.

Du musst Dich am Ende nur entscheiden – WordPress oder TYPO3?

Wenn man sich Studien der Plattform Statista anschaut, ist WordPress einer der Spitzenreiter in der Verwendung von CMS und ist somit weltweit eines der meistgenutzten Systeme. TYPO3 hingegen landet auf den hinteren Plätzen und scheint sich nicht sehr großer Beliebtheit zu erfreuen.

Sollten dann nicht automatisch alle Alarmsignale ertönen und von einer Nutzung von TYPO3 generell abgeraten werden?

Allgemein lässt sich sagen, dass es immer verschiedene Ansätze gibt, die beachtet werden sollten.

Welche Zwecke sollen erfüllt werden und wer soll damit zukünftig arbeiten und Inhalte verwalten?

WordPress gegen TYPO3 Beispiel
2.

Warum brauche ich ein Content-Management-System?

Während Du vermutlich mehr Gewicht auf die Ausarbeitung der Visualität legst, ist für uns als Agentur die Auswahl des CMS essenziell. Bei häufig wechselnden Inhalten, wie z.B. bei einem Onlineshop oder einer Unternehmenswebsite können alle aus deiner Crew Inhalte pflegen und sogar ändern.

So bist Du unabhängig von komplizierten Programmierarbeiten und zudem ist diese Lösung auch sehr kosteneffizient.

Natürlich stehen wir dir als Agentur bei technischen Fragen oder Wartungsarbeiten zur Seite und überlassen diese Aufgabe den Profis im Team.

Ursprung WordPress

Seinen Ursprung hat WordPress in der Welt der Blogsysteme und konnte seine Popularität stetig ausbauen. Heute zählt es zu den meistgenutzten CMS und ist durch Plugins zu einem vollwertigen Content-Management-System gewachsen.

Hier erfährst Du mehr über WordPress.

Hier erfährst Du mehr über die Anwendung von WordPress in unserer Agentur.

WordPress gegen TYPO3 Beispiel

Ursprung TYPO3

In Deutschland wird TYPO3 gerne und viel verwendet und basiert auf der Skriptsprache PHP. Die User-Anzahl spielgelt eine große Community wieder, die die Vorteile von TYPO3 gerne nutzen.

Hier erfährst Du mehr über Typo3.

Hier erfährst Du mehr über die Anwendung von Typo3 in unserer Agentur.

3.

Welches CMS soll nun ausgewählt werden

Generell lässt sich sagen, dass dies immer eine individuelle Entscheidung sein muss. Für uns stellt sich eher die Frage, welche Anforderungen müssen erfüllt sein und suchen dann das richtige CMS für Dein Projekt aus.

Häufig ist es von großer Relevanz, wie bequem und effizient der gewünschte Content im CMS verwaltet werden soll. Dies sollte in der Konzeptionsphase auch bezüglich des Umfangs beachtet werden.

Gerade bei umfangreichen Inhalten eignet sich WordPress auf Grund des Blogursprungs besonders.

Für umfangreiche und Websites eignet sich häufig TYPO3 besser und verleiht eine gut verwaltbare Struktur.

WordPress Logo
4.

Argumente für WordPress

Argumente für WordPress

Bedienbarkeit

Wenn es ein Motto bei WordPress geben würde, dann wäre es: Content Verwaltung leicht gemacht! Gerade für Benutzer, die keine große Affinität für Technik mitbringen sind in der Lage sich schnell und in kurzer Zeit in das System und die Grundstruktur einzufinden.

Plugins

Eine große Hilfe in der Bedienbarkeit von WordPress sind die verschiedenen Plugins, die eine Erweiterung im großen Stil möglich machen.

System Installation

Die Installation ist in wenigen Minuten abgeschlossen und kann auch von Neulingen problemlos durchgeführt werden.

Responsives Webdesign

In der heutigen Zeit muss ein professionelles Webdesign auf allen vorhandenen Devices ohne Qualitätsverlust konsumierbar sein.

Ein Indikator für eine professionelle Umsetzung ist in der Regel immer eine gute und zielführende Userexperience, die den potenziellen Kunden in seiner Kaufentscheidung stärkt und überzeugt.

Flexibilität ist hier der Schlüssel. In der Projektarbeit ist es die besondere Herausforderung Designideen und konzeptionelle Strukturen zu verbinden.

Updates

Updates können bei WordPress kostenlos durchgeführt werden und sind in der Regel mit einem Knopfdruck erledigt. Gerade bezüglich des Cybersicherheit empfiehlt es sich, regelmäßig alle nötigen Updates durchzuführen.

SEO

Die Möglichkeit der autarken Verwaltung im Zusammenspiel mit einer schlanken Low-Code-Programmierung ermöglicht zudem Vorteile im Bereich der Suchmaschinenoptimierung.

Wenn Du mehr zu WordPress & SEO erfahren willst, bist Du hier richtig. 

Kosten

Im ersten Schritt sind beide Systeme frei und kostenlos zugänglich. In der Zusammenarbeit mit einer Agentur, wie pechschwarz® sind die Folgekosten überschaubar, da wir in einer Schulung dafür sorgen, dass Inhalte von unseren Kunden selbst angepasst werden können und so autark von der Agentur handlungsfähig sind.

Hier erhältst Du weiterführende Informationen rund um das CMS WordPress. 

WordPress Website Beispiel 1

Für das Unternehmen Sicatron haben wir eine Low-Code Website entwickelt, welche mit dem CMS WordPress verwaltet wird.

Mehr zum Projekt findest Du unter WordPress Website Sicatron

WordPress gegen TYPO3 Beispiel

WordPress Website Beispiel 2

Auch für das Unternehmen Langguth haben wir das UX Design mit Adobe XD realisiert und das Webdesign mit WordPress.

Detailierte Informationen zur Entwicklung des UX, dem Theme und der Plugins findest Du unter WordPress Website Langguth

WordPress gegen TYPO3 Beispiel

WordPress Website Beispiel 3

Für das in Schwelm ansässige Unternehmen Nölle Pepin wurde ein Custom Theme gemäß dem vorher gestalten UX Design entwickelt. Danach wurde das Frontend in das WordPress Backend integriert und via ACF Pro angebunden, um die Verwaltung und Erweiterung der Website zu ermöglichen. Mehr zum Projekt findest Du unter WordPress Website Nölle Pepin

WordPress gegen TYPO3 Beispiel
5.

Argumente für TYPO3

WordPress gegen TYPO3 Beispiel

Bedienbarkeit

Gerade im Umfang lässt TYPO3 keine Wünsche offen und man hat hier sogar die Möglichkeit verschiedene User mit unterschiedlichen Rechten und Zugriffen (z.B. Lese- und Schreibrechte) anzulegen, die das Arbeiten im Team hochgradig vereinfacht.

Wenn man ein großes Projekt mit vielen verschiedenen Mitwirkenden bearbeitet, ist dies ein großer Vorteil, da jeder Wunsch der Kunden berücksichtigt werden kann und auch für zukünftige Anpassungen akribische Abläufe strukturiert werden können.

Multilingual

In einer strak vernetzten Welt ist es unabdingbar auf Mehrsprachigkeit zu verzichten. Hier bietet Typo3 eine angenehme und gut durchdachte Struktur. Bei WordPress wird man hingegen vor eine kleine Hürde gestellt, da hier ein kostenloses Plugin zum Einsatz kommen muss.

Verwaltung von Multidomain Projekten

Dies stellt für Typo3 kein Problem dar und eignet sich optimal für die Verwaltung verschiedener Subdomains. Durch die Vergabe verschiedener Rechte kann hier jedes Projekt auf die verschiedenen Mitarbeitenden verteilt werden und organsiert die Arbeit mit passenden Rechten.

Sicherheit

Eine der meistgestellten Fragen in Verlauf eines Websiteprojektes ist der Umgang mit Datensicherheit und die Frage, wie sicher Zugriffe von außen abgewehrt werden können.

Hier lässt sich ganz klar sagen, dass TYPO3 für einen sehr hohen Sicherheitsstandard steht und im Vergleich zu WordPress besser abschneidet aber auch hier in den Reihen von WordPress daran gearbeitet wird Sicherheitslücken zu schließen und immer weiter aufholt.

Abschließend lässt sich zu diesem Thema aber sagen, dass beide CMS, wenn man regelmäßige Updates durchführt, zuverlässige Sicherheit bieten.

Schnittstellen

Schnittstellen lassen sich in den meisten Fällen problemlos an TYPO3 anbinden. Bei WordPress kommen bei dieser Thematik wieder Plugins zum Einsatz.

Zuverlässigkeit

In der Regel lässt sich sagen, dass eine Website, die von einer professionellen Agentur betreut wird, immer größte Stabilität aufweist. Egal wie viele Schnittstellen, wenn ein erfahrener Entwickler am Werk ist, ist wirklich fast alles möglich ohne die Performance oder die Ladegeschwindigkeit der Website zu beinträchtigen.

Die Geschäftsführer erklären ob WordPress oder TYPO3 besser ist
6.

Für welches CMS sollte ich mich entschieden?

Wir haben nun viele Vorteile aufgezählt und auch mögliche Schwächen beleuchtet. Verschiedene Parameter, die wir noch einmal gebündelt aufführen, sollen Dir nun bei der Entscheidungsfindung behilflich sein:

Es handelt sich bei Deinem Projekt, um eine Website die viele Texte in Blog -Form beinhaltet und wird von Kollegen betreut, die sich erst neu in das Thema reinfinden müssen? Du benötigst eine neue Systemlandschaft möchtest dein Projekt aber kosteneffizient umsetzten? Dann würden wir Dir WordPress als optimale Lösung eines CMS empfehlen.

Es handelt sich bei Deinem Projekt, um eine Website, die viele Unterseiten beinhalten soll und zudem auch verschieden sprachig aufgestellt sein muss, um alle Deine Kunden abzuholen?

Verschiedene Teams mit verschieden Kenntnissen und Befugnissen werden die Verwaltung der Website übernehmen?

Du hast einen großen Spielraum bezüglich des Budgets?

In diesem Fall kann TYPO3 für Dich und Dein Unternehmen die richtige Wahl sein.

 

7.

WordPress vs. TYPO3 - Resümee

Klar ist, beide CMS haben Stärken und Schwächen. Durch die klare Auslegung auf das Content-Management hat TYPO3 im Gegenteil zu WordPress, das durch die Entstehung aus einem Blog-System geboren wurde, einige Schritte voraus. Aber auch hier lässt sich sagen, dass bei WordPress alles darangesetzt wird, den Vorsprung aufzuholen.

Ob sich kleine Unternehmen an WordPress und große Konzerne an TYPO3 halten sollen, lässt sich schon lange nicht mehr bestätigen. In der jahrelangen Erfahrung die wir als Agentur sammeln durften haben wir eine Vielzahl komplexer Websites mit WordPress umgesetzt und sind sowohl kundenseitig aus auch intern überzeugt.

In der Arbeit mit WordPress muss man längst nicht mehr auf vorgefertigte Themes zugreifen. Wir setzten auf selbst entwickelte Themes, die wir passgenau auf die Wünsche unserer Kunden zuschneiden können und so immer Herr der Maschinerie sein können.

Dies haben auch namenhaft Unternehmen wie der Walt Disney, die Künstlerin Beyoncé und Facebook verstanden und setzen auf WordPress

Natürlich lässt sich argumentieren, dass Typo3 gerade in der Zusammenarbeit mit vielen Bearbeitern eine übersichtliche und bequemere Verwaltungs-Struktur bietet, doch schlussendlich sollte man sich die Frage stellen, mit welchem CMS kommen die Kollegen zurecht, deren Tagesgeschäft es zukünftig sein wird, dies zu verwalten.

Wir empfehlen hier intern das Gespräch zu suchen und ganz klar zu definieren, mit welchem CMS ein gemeinschaftliches Arbeiten optimal umzusetzen ist.

Abschließend lässt sich sagen, dass es hinsichtlich der Entscheidung eigentlich kein richtig oder falsch geben kann.

Falls du Dir aber immer noch unsicher sein solltest, empfehlen wir Dir das Gespräch mit einer professionellen Agentur wie pechschwarz® zu suchen, um letzte Zweifel aus dem Weg zu räumen.

Du möchtest mehr über unsere WordPress Agentur erfahren? Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Themen:
  • Entwicklung
  • TYPO3
  • Webdesign
  • WordPress

Kontakt

Bitte gib den Namen deines Unternehmens an.
Bitte gib dein Budget ein.
Bitte gib deinen Vornamen ein.
Bitte gib deinen Nachnamen ein.
Bitte gib deine E-mail Adresse ein.
Bitte gib deine Telefonnummer ein.
Bitte gib deine Nachricht ein.
Deine Anfrage wurde verschickt.
Deine Anfrage konnte nicht versendet werden.

Ähnliche Artikel

German Web Award Gewinner 2022 – Digitalagentur pechschwarz®
German Web Award Gewinner 2022 – Digitalagentur pechschwarz®
Mehr erfahren
WordPress vs. TYPO3 – welches CMS passt zu meinem Unternehmen?
WordPress vs. TYPO3 – welches CMS passt zu meinem Unternehmen?
Mehr erfahren
Content Management System (CMS) WordPress – Was Du wissen musst!
Content Management System (CMS) WordPress – Was Du wissen musst!
Mehr erfahren
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (2)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen
pechschwarz Media GmbH Webdesign, Webentwicklung, Imagefilme, Erklärvideos, Grafikdesign, 3D Renderings Anonym hat 4,95 von 5 Sternen 147 Bewertungen auf ProvenExpert.com