ClickCease WordPress Download 1 zu 1 Anleitung | pechschwarz®

WordPress Download: Deswegen brauchst du die neuste Version.

Wenn du einen WordPress Website Relaunch, eine manuelle Wiederherstellung deiner Website auf Grund von WordPress-Maleware oder anderer Schadsoftware oder einfach nur ein manuelles WordPress-Update planst, solltest Du in jedem Fall die neuste Version von WordPress herunterladen. Wie der Download der letzten Version von WordPress am besten und sichersten gelingt und was Du beachten solltest, erklären wir Dir hier.

  • Wir melden uns noch heute bei Dir zurück.
  • Kostenloses und unverbindliches Hosting-Angebot in 48h.
  • Wir klären Deine Fragen zum WordPress Hosting.
Mitarbeiter in einer WordPress Agentur arbeitet
offizielles WordPress Logo
Screenshot der offiziellen Seite von WordPress

WordPress kostenlos auf Deutsch herunterladen.

Achte wie bei jeder Software darauf, dass Du WordPress ausschließlich aus einer vertrauenswürdigen Quelle herunterlädst. Nur so kannst Du sicher sein, dass Du keinerlei Schadsoftware in der WordPress-Instanz vorfindest.

Unter der Website www.WordPress.Org findest Du unter folgenden Link die neuste Version: kostenlos direkt über diesen Link auf WordPress.org herunterladen. Die Inhalte auf der Website erfordern keine Bezahlung, Registrierung oder Anmeldung.

Nach der erfolgreichen Installation von WordPress musst Du das Content-Management-System auf Grund des integrierten Update-Manager nicht mehr manuell aktualisieren, da dieser die letzte Version herunterlädt und installiert. Die automatischen Updates sind sehr empfehlenswert, da laufend Sicherheitslücken geschlossen und neue Features veröffentlicht werden. ACHTUNG: solltest Du vorhaben ein kostengünstiges „Fertig-Theme“ in Verbindung mit Tools Wie „Elementor“ oder Visual-Composer“ zu verwenden, solltest Du jedes Update penibel kontrollieren, da häufig Fehler aufgrund von Inkompatibilitäten entstehen. Dieses Problem vermeidet man beispielsweise mit individuellen WordPress Themes.

WordPress installieren – so einfach funktioniert es.

 Um WordPress installieren zu können, benötigst Du zuerst einmal einen FTP-Zugang, mit dem Du Zugriff auf den Server deines Hosting-Anbieters bekommst. Der Server sollte die letzte PHP-Version unterstützen und mindestes eine MySQL-Datenbank zur Verfügung stellen.

  1. Entpacke die heruntergeladene WordPress ZIP Datei auf Deinem Mac oder PC
  2. Logge Dich dann mit deinem FTP-Zugang auf dem Server ein
  3. Erstelle ein Verzeichnis für Deine Website. Tipp: Benenne das Verzeichnis nach der Domain, damit Du eine gute Übersicht auf Deinem Server hast
  4. Lade die entpackte WordPress Datei in das neue Verzeichnis
  5. Logge Dich bei Deinem Hosting-Anbieter ein und verweise Deine Wunschdomain auf das zuvor erstellte Verzeichnis
  6. Als nächstes erstellest Du eine MYSQL-Datenbank und speicherst den Benutzernamen, Datenbanknamen sowie das Passwort ab, da du diese später benötigst
  7. Nun rufe die Wunschdomain in deinem Browser auf. Hast Du zuvor alles richtig gemacht, dann startet der Installationsassistent von WordPress und führt Dich Schritt für Schritt durch die Installation. Hier benötigst Du in der Regel die zuvor gespeicherten MySQL-Daten. Zudem musst Du einen Benutzernamen und Passwort anlegen sowie eine Administrationsemailadresse hinterlegen.
  8. Sobald Du den Assistenten abgeschlossen hast, ist WordPress Start bereitet und Du kannst Dich im Backend unter wunschdomain.de/wp-admin/ anmelden.
Dashboard des WordPress Backend zur Installation von Plugins

WordPress Plugins kostenfrei herunterladen, installieren und aktiveren.

Der Downloads von WordPress Plugins ist kinderleicht. Am einfachsten navigierst Du im WordPress Backend direkt zum Menüpunkt Plugins -> Installieren. Hier werden dir die beliebtesten WordPress Plugins vorgeschlagen. Über die dort befindliche Suche hast Du zusätzlich die Möglichkeit aktiv nach Plugins zu suchen. Da WordPress eine global verwendete Open-Source-Software ist, solltest Du am besten englische Suchbegriffe eingeben.

Hinweis: viele, wenn nicht mittlerweile die meisten Plugins sind nur in einem sehr eingeschränkten Umfang kostenfrei. Zudem solltest Du Plugins, welche sehr selten verwendet werden, umgehen, da diese in der Regel selten überarbeitet werden und somit Sicherheitslücken in Deinem System entstehen.

WordPress gilt häufig nichts als die sicherste Lösung – dies ist so aber nicht richtig. Die meisten Sicherheitslücken entstehen durch die zugekauften „billig“ Themes und Plugins. Daher empfehlen wir eine sogenannte Plugin-Diät. Verwende nur Basis-Plugins wie Contact Form 7, WP-Rocket, Cookie Lay (Cookie Notice) und ähnliche systemnotwendige Plugins.

 Fazit: Im besten Fall lässt Du dir ein individuelles Theme und Plugins entwickeln.  

WordPress Hosting für eine einfache Verwaltung und automatische Updates.

 Du möchtest ein Dich nicht selbst mit der Installation sowie dem Hosting und der Wartung befassen? Dann überlasse das uns. Unsere WordPress Agentur bietet ein umfassendes Hosting-Paket an.

Du möchtest Dich nicht selbst mit WordPress befassen?

Dann überlasse das uns. Unsere WordPress Agentur bietet ein umfassendes Service Rund um die Themen Hosting, Service und individuelle Entwicklung.

Dein Ansprechpartner bei pechschwarz

Weiterführende Informationen rund um WordPress

WordPress vs. TYPO3 – welches CMS passt zu meinem Unternehmen?
WordPress vs. TYPO3 – welches CMS passt zu meinem Unternehmen?
Mehr erfahren
Content Management System (CMS) WordPress – Was Du wissen musst!
Content Management System (CMS) WordPress – Was Du wissen musst!
Mehr erfahren
All about CMS WordPress & SEO
All about CMS WordPress & SEO
Mehr erfahren
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (2)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen
pechschwarz Media GmbH Webdesign, Webentwicklung, Imagefilme, Erklärvideos, Grafikdesign, 3D Renderings Anonym hat 4,95 von 5 Sternen 147 Bewertungen auf ProvenExpert.com